Der Apple-Papst?

Mundabor schreibt über einen möglichen Vergleich zwischen dem offenbar schwer kranken und kürzlich zurückgetretenen Apple-Gründer Steve Jobs einerseits und dem Papst und der katholischen Kirche andererseits. Der Artikel ist ganz lesenswert – mir zumindest war der Vergleich noch nicht bekannt. Aber irgendwie passt er schon. Ein Vorgeschmack:

Like the Church, Apple offered you a world of uncompromising beauty and superior intelligence, for which there is a heavy price to pay. But with Apple you couldn’t even try to dodge the unpleasant bits; you couldn’t be an apple-follower” in name only”: the phone or other device you had in your hand showed which creed you subscribed to.

Worin genau die Ähnlichkeiten zwischen Apple und der Kirche bestehen (und wo nicht), kann man bei Mundabor nachlesen. Eine Ergänzung hätte ich noch: Steve Jobs bei einer Präsentation eines neuen Produkts auf seiner Bühne erinnert mich ein wenig an das Verhalten mancher Priester bei der Heiligen Messe im ordentlichen Ritus – Zelebrationsrichtung – kundenorientiert – stimmt jedenfalls…

Doch genug der Scherze. Der Mann ist schwer krank und wird vermutlich bald sterben. Beten wir also für ihn.

Advertisements

Respondete!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s