Daten zur Petrusbruderschaft

Die aktuellen Zahlen, Daten und Fakten der Petrusbruderschaft (Stand 2011)

Weitere Mitgliederstatistiken:

•   Gesamt: 392
•   Priester (inkl. angegliederte
und in Kandidatur befindliche Priester): 228
•   Diakone: 10
•   Seminaristen (ohne Diakone und inkl. Postulanten
des ersten Jahres): 154
•   Durchschnittsalter der Mitglieder: 36 Jahre
•   Verstorbene Mitglieder: 5
•   Vertretene Nationalitäten: 35

Im übrigen stammt die überwiegende Mehrzahl der Priester und Seminaristen aus Europa und Nordamerika, also genau den angeblichen Epizentren des Priestermangels. Die allermeisten Gläubigen in diesen Regionen kennen die Bruderschaft nicht einmal. Zudem erhält sie keine Kirchensteuer und generell keine Zuwendungen aus Diözesaneinkünften. Die Petrusbruderschaft arbeitet also mit einem winzigen Stückchen der ganzen katholischen Christenheit nur auf der Basis der Spendenbereitschaft ihrer Anhänger – und kann sich vor Seminaristen kaum retten.

Währenddessen sind die Seminare der Diözesen chronisch leer und die Seminaristen- und Priesterzahlen fallen ins Bodenlose. Wann hat zuletzt ein deutsches diözesanes Priesterseminar wegen Überfüllung angebaut, so wie dies derzeit im Seminar der FSSP in Wigratzbad der Fall ist?

Weiß jemand, ob es ähnliche Statistiken / Daten für andere traditionelle Gruppierungen gibt?

NACHTRAG: Wk1999 hat mich in der Kommentarsektion auf eine Statistik (in französischer Sprache) für die Piusbruderschaft aufmerksam gemacht.

3 Gedanken zu „Daten zur Petrusbruderschaft

Respondete!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s