Aus aktuellem Anlass…

… möchte ich meine Leser auf die derzeit laufende Protestaktion gegen das krude blasphemische Theaterstück „Gólgota Picnic“ aufmerksam machen, das nun auch in Deutschland aufgeführt werden soll, nachdem es schon im letzten Jahr in Frankreich zu Protesten seitens traditionalistischer katholischer Gruppen, aber auch vieler Bischöfe gekommen war.

Die Blasphemien von Gólgota Picnic sind nicht einmal subtil oder irgendwie künstlerisch wertvoll verbrämt. Es handelt sich um offene Blasphemie auf die krudeste und dümmste Weise. Ich werde auf diesem Blog keine Beschreibung der Entsetzlichkeiten, die sich die für dieses Machwerk verantwortlichen perversen Menschenhirne ausgedacht haben, liefern, da Kreuzfährten frei von diesem Schund für alle Menschen lesbar sein sollte. Außerdem möchte ich – nicht einmal durch Zitation – an der Verbreitung dieser Blasphemien beteilgt sein. Wer dennoch Details über das Stück erfahren möchte, sei auf die beiden Links im nächsten Absatz verwiesen.

In Deutschland hat die Piusbruderschaft zu diesem Protest aufgerufen (kath.net hat hier darüber berichtet), was jedoch niemanden von diesem Protest abhalten sollte. Hier geht es nicht um theologische oder gar kirchenpolitische Streitfragen. Eine breite Front der Solidarität aller Christen  – ob katholisch oder evangelisch, ob traditionalistisch oder nicht – ist hier gefragt.

Für meinen Teil möchte ich dazu aufrufen, sich in jeder möglichen Form im Rahmen der Rechtsnormen der Bundesrepublik und des natürlichen Sittengesetzes an dem Protest gegen „Gólgota Picnic“ zu beteiligen.

Dieser Aufruf geht auch und besonders an alle anderen Blogger, die dies möglicherweise lesen. Der Protest gegen die Blasphemie braucht ein möglichst großes öffentliches Forum.

Schließlich möchte ich dazu aufrufen, für die Menschen zu beten, die an der Produktion, Aufführung, Verbreitung oder Verteidigung dieser Blasphemie beteiligt waren, damit sie umkehren, widerrufen und ihnen ihre Sünden vergeben werden.

Kontaktinformationen, die verwendet werden können, um seinem Missfallen gegen den blasphemischen Inhalt des Theaterstücks freundlich aber bestimmt Ausdruck zu verleihen, finden sich hier.

Advertisements

2 Gedanken zu „Aus aktuellem Anlass…

  1. Pingback: Apathie und Blasphemie | Kreuzfährten: Wahrheit statt Mehrheit

  2. Pingback: Langeweile gesät, Volksverhetzung geerntet | Geistbraus

Respondete!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s