Buchempfehlung: Die Türkei in Europa

Wer Roberto de Matteis hervorragende Konzilsgeschichte (Das zweite Vatikanische Konzil: Eine bislang ungeschriebene Geschichte) gemocht hat, dem wird wahrscheinlich auch sein Buch über den Beitritt der Türkei zur EU gefallen. Mit gewohnter historischer Fachkompetenz analysiert de Mattei tiefenscharf und treffsicher die diversen Argumente für und gegen eine weitere Annäherung der Türkei an Europa. Er greift auch Themen auf, die sonst in der öffentlichen Diskussion nicht angesprochen werden können.

Das Buch ist keine Polemik gegen einen EU-Beitritt, sondern eine wissenschaftliche Arbeit, auch wenn das Ergebnis, zu dem de Mattei kommt, nicht gerade positiv für die Türkei ausfällt. Breiten Raum erhält in dem Buch „Die Türkei in Europa: Gewinn oder Katastrophe“, 2010 in deutscher Übersetzung erschienen, die Geschichte der Türkei als laizistischem (kemalistischem) Staat und seine langsame, schleichende Transformation zu einem Verbündeten des Islamismus und die seltsame Rolle der Demokratie bei der Islamisierung, doch auch demographische, geopolitische und natürlich religiöse Probleme bleiben nicht unberücksichtigt.

Für den Gegner eines türkischen EU-Beitritts stellt das Buch eine Fundgrube guter Argumente dar, den Befürworter könnte es aufgrund seiner Sachlichkeit ins Zweifeln bringen, und wer das Buch einfach nur liest, um sich über die Fakten zu informieren und alle Seiten der Debatte zu hören, bevor er sich eine fundierte Meinung bildet, der wird seine Freude an der hervorragend recherchierten Arbeit haben und auch nicht enttäuscht werden.

Advertisements

Respondete!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s